AdobeStock_60991652.jpeg

Trockenbau

Die schnelle, flexible und nachaltige Lösung für den Innenausbau

Gips – ein Naturprodukt mit hervorragenden Baustoffeigenschaften und unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeiten

Trockenbau eignet sich bestens, um zum Beispiel eine neue Trennwand in einem bestehenden Raum einzufügen. Mit einer Vorsatzschale können unschöne Wände oder Leitungen überdeckt werden. Die Bekleidung dient gleichzeitig als Wärmedämmung oder Schallschutz. Diese Funktionen kommen aber auch bei Deckenbekleidungen und Trockenböden zum Einsatz. Auf einfache Weise können so architektonische Meister-

werke entstehen.

 

Die Vorteile des Trockenbaus:

  • Als anorganisches Naturprodukt ist Gips nicht brennbar und eignet sich deshalb ausgezeichnet als Baustoff für den Brandschutz. Ausserdem ist Gips ein sehr hygienisches Produkt, welches sich im Allgemeinen gegen Schimmel und Pilze bewährt. Darüber hinaus erfüllen Gipskartonplatten alle Anforderungen bezüglich Wärmedämmung und Schallschutz

 

  • Gips ist umweltfreundlich. Gips als Rohstoff wird vorwiegend aus Gipsstein gewonnen. Zum Teil fällt es heute aber auch oft als Nebenprodukt chemischer grosstechnischer Verfahren an. Die im Trockenbau verwendeten Gipskartonplatten bestehen aus einem Gipskern welcher beidseitig von einer recycelten Kartonage umfasst wird. Durch die geringe graue Energie wird bereits bei der Herstellung Energie gespart. Eine Gipskartonplatte benötigt zum Beispiel bis zu viermal weniger Primärenergie als Bauholz. 

  • Die Wahl Nummer eins für Umbauten: Gipswände werden nicht ohne Grund Leichtbauwände genannt. Sie sind enorm leicht, was sich ideal eignet für die Umgestaltung bestehender Räume wie auch für Aufstockungen. Das bestehende Tragwerk wird um ein Minimum belastet. 

IMG_8349_edited_edited_edited_edited.jpg

  • Leichtbau spart Wasser, Zeit und Geld: Durch die trockene Bauweise, gibt es im Trockenbau keine üblichen Austrocknungszeiten und die Montagezeiten sind vergleichsweise kurz. 

  • Trockenbau eröffnet vielseitige gestalterische Perspektiven: Dachstockwerke können in freundlich, warme und helle Räume umgestaltet werden, Installationswände können den Räumen ganz neue Funktionen übertragen, heruntergehängte Deckensysteme sorgen für ein angenehmes akustische Raumklima wie auch für eine bestechende Optik, der Einbau von flächenbündigen Leuchten oder Sanitärgeräten überzeugt durch ein zeitloses Design und Trennwände oder Bekleidungen können multifunktionell gestaltet werden und zum Beispiel als architekturintegrierte Möbel dienen.

Eine Übersicht der Trockenbaukonstruktionen

Ständerwände.png

Ständerwände

GIS-Wände.png

Akkustikwände- und Decken

Vorsatzschalen.png

Bekleidungen

Deckenbekleidungen.png

Deckenbekleidungen

Brandschutz.png

Brandschutzbekleidungen

Trockenböden.png

Trockenunterböden